AeroSpace.NRW über Projekt "Stadt-Land-Drohne"

magazine press aerospace

Unser Artikel über das Projekt "Stadt-Land-Drohne" ist im Magazin AeroSpace.NRW erschienen.

Gesteuert aus Nordrhein-Westfalen, hebt demnächst die Marktschwalbe in Wusterhausen/Dosse ab. So unsere Wunschvorstellung. Aber noch sind wir nicht ganz an diesem Punkt angekommen. Obwohl wir einen Beitrag zu einer wirklich sehr umfassenden Machbarkeitsstudie leisten konnten, heißt es nun "Daumen drücken" und hoffen, dass unser Ansatz wettbewerbsfähig ist. Wir sind der Meinung: Ja - das ist er! Allerdings muss man hinzufügen, dass für die Etablierung eines Transportnetzes für Flugdrohnen natürlich gewisse infrastrukturelle Vorbereitungen und Maßnahmen getroffen werden müssen. Was wäre das Auto ohne Straßen und Parkplätze oder das Lastenfahrrad ohne befestigte Wege und Abstellmöglichkeiten. Nur mit Luft allein kommen wir zwar schon viel, viel weiter als alternative Transportangebote. Allerdings wollen wir ein Angebot liefern, welches langfristig in bestehende Strukturen eingebettet werden kann. Und dafür gehen wir gerne auch etwas mehr als "die letzte Meile".

Zum Download unserer Beitrags: Download

An dieser Stelle auch nochmal besten Dank an das Team von AeroSpace.NRW für diesen wirklich schicken Beitrag!

Previous Post